Das vierte Update ist wieder um ca. 7000 Datensätze angewachsen,
zudem enthält es zahlreiche Ergänzungen und Korrekturen zur vorhergehenden Version, außerdem gibt es einige Neuerungen.

 

  • Die ständig steigende Zahl an Bearbeitungen hat den Herausgeber veranlasst, die entsprechenden Datensätze grau zu unterlegen und damit gesondert kenntlich zu machen.
  • Die Besetzungslisten wurden weiter differenziert um einen schnelleren Zugriff zu ermöglichen. Hier sorgt die voreingestellte Filter-Funktion (siehe auch: Menü:Daten→Filter) bei Spaltenüberschriften zusätzlich für besonders schnelle Ergebnisse.
  • Neben den Neuerscheinungen der Verlage wurden viele Angaben Homepages von Komponisten entnommen. ClarLit erspart dem Nutzer stundenlanges Suchen im Internet.
  • Das Ziel ist es, möglichst genaue Primärdaten (s.u.) zu erhalten und deshalb erscheint in diesem Update erstmals, wenn die Originalnoten vorlagen, ein entsprechender Vermerk (N bzw. NN in der Spalte „Nachweis“), der dafür bürgt, dass die Angaben überprüft wurden und wissenschaftlichen Ansprüchen genügen.
  • Besonders hingewiesen werden soll auf die Spalte „Rezension“, in der zur weiteren Werkinformation alle Besprechungen und Erwähnungen in Aufsätzen des jeweiligen Werkes in klarinettenspezifischen Zeitschriften u.a. bis 2017 erfasst sind (rohrblatt [und Vorgänger], The Clarinet, de Klarinet, Üben & Musizieren, u.a.).